Ab aufs Wasser – Entführung in eine etwas andere Berufswelt

Habt ihr euch jemals gefragt, wie es sich anfühlt in einem Schifffahrtssimulator zu sitzen und nachzuempfinden, wie sich ein Kapitän bei starkem Wellengang auf dem Meer fühlt? Am 19. Oktober 2017 haben die Alltagsausbrecher es für Rubivision Agentur für Onlinemarketing und 2increase, Agentur für Marketing + Events im Rahmen des Projektes „Führung durch das Duisburger Binnenschiff Berufskolleg“, möglich gemacht!
Dazu wurden die Alltagsausbrecher Patrick, Lars, Stefan und ich, Meike zu einer Führung vom Stellvertretenden Schulleiter Klaus Paulus nach Duisburg eingeladen.

Diese Einladung wurde mit größter Freude angetreten und alle Beteiligten waren gespannt auf neue Erfahrungen. Nach unserer Ankunft und einer freundlichen Begrüßung, gab es zuerst Kaffee für alle, sowie ein kurzes Gespräch, in welchem beiden Teams das Thema nähergebracht wurde. Klaus Paulus erklärte uns, dass eine Schule wie diese einmalig in Deutschland ist und, dass Sie bereits eine 125 Jahre lange Tradition auf erhält.

Sie hat 400 Schüler von denen ca. 10% weiblich sind. Angehende Binnenschiffskapitäne sowie Kapitäninnen sind drei Jahre lang in ihrer Ausbildung und verbringen den Großteil ihrer Zeit auf einem Schulschiff. Wir erfuhren viele spannende Fakten mit denen wir so nicht gerechnet hätten. Wer weiß beispielsweise schon, dass die Schüler in ganz Europa vom Schwarzen Meer bis zum Atlantik unterwegs sind? Dabei leben sie ähnlich wie sie es in einem Internat tun würden. Die Schüler lernen dort alles Praktische, was für diesen Beruf von Nöten ist und die Binnenschiffe sind Ihre Ausbildungsstätten. Ebenfalls schlafen und essen Sie dort. Auch das Kochen wird Ihnen auf dem Schiff beigebracht, da die Jugendlichen einen Großteil Ihrer Zeit im späteren Beruf auf Flüssen verbringen ohne die ständige Möglichkeit zu haben, an Land zu gehen. Während Ihrer Ausbildung gehen sie 13 Wochen an Land zum Berufsschulunterricht. Nachdem Klaus Paulus viele Details und Einzelheiten erläuterte, ging es schon los und die Führung durch die Gebäude begann. Er zeigte uns, was die Auszubildenden alles lernen müssen. Ob es in einem verqualmten Raum darum ging seinen Arbeitskollegen zu retten, Lecke fachgerecht zu schließen oder darum bestimmte Motoren richtig zu starten. Die Schule hat alle Materialien und Räume um den Schülern alles beizubringen. Auch wir durften uns im manuellen Starten eines alten Dieselmotors versuchen.

https://alltagsausbrecher.de/wp-admin/upload.php?item=4572

Als letztes wurden wir in den Raum geführt, auf den sich sicherlich alle am meisten gefreut haben, den Schifffahrtssimulator. Ein dunkler Raum, aufgebaut wie eine Schiffskabine und ausgestattet mit mehreren Projektoren, dessen Zusammenspiel eine echte Schifffahrt simulieren soll. Aus einem anderen Raum heraus konnte Klaus Paulus Wetter, Position und Modell des Schiffes einstellen. Wie auch bei einem Simulator für jedes andere Verkehrsmittel, ist auch bei dem Schifffahrtssimulator eine visionäre Schwankung integriert, welche den Wellengang des Wassers darstellt. Nachdem die Steuerung für alle geklärt war, durfte es jeder einmal versuchen. Anfangs versuchte sich Patrick an einem 80 Meter langen Frachter Schiff und ‚parkte‘ elegant ein. Keinem von uns anderen sollte das später so gelingen, was aber auch daran lag das nach kurzer Zeit der Simulator zur Konsole wurde und alles Mögliche getestet wurde.

Ob Geschwindigkeit oder Schmerzgrenze der Schiffe, alles wurde bis zu seinen Grenzen ausgetestet. Ebenfalls war Ich daran interessiert, zu gucken was bei einem Crash zwischen einem kleinen, schnellen Polizeischiff und einem Frachter passiert. Also lies Ich es darauf ankommen, auch wenn ich ziemlich positiv war, dass dies ohnehin passiert wäre. Ein paar Gesangseinlagen von Patrick, Unfälle von allen Anwesenden und Gleichgewichtsstörungen später, war es auch wieder an der Zeit zu gehen und zurück nach Mönchengladbach zu fahren. Damit endete ein sehr spannender und mal etwas anderer Tag in der Arbeitswelt.

Eine tolle Idee von den Alltagsausbrechern, die Ihrem Namen alle Ehre bereiten! Wir bedanken uns bei Klaus Paulus für den Einblick in die Binnenschifffahrtswelt und für die neuen Eindrücke, die wir dadurch gewonnen haben.

 

Eure Meike

 

ExitOut – Das Feedback der Alltagsausbrecher

Das neue Jahr ist gerade erst an- und wir Alltagsausbrecher sind schon erfolgreich aus dem Alltag ausgebrochen: Eingesperrt in einen der drei Themenräume des ExitOut, des LiveEscapeGames in Mönchengladbach – was für ein Erlebnis!

Zwei Teams waren auf sich gestellt, um in zwei verschiedenen Räumen innerhalb von 60 Minuten Aufgaben zu lösen, um die Ecke zu denken und Hinweise zu finden, um der tickenden Zeitbombe oder der Fahndungspolizei zu entkommen.

Alle waren wir zunächst ziemlich nervös und aufgeregt, doch einmal im Raum, verflog sofort jede Nervösität. Die Zeit übrigens auch.

Das Realitätsgefühl packt dich, du beginnst zu rätseln, zu grübeln und tauchst voll in die Rolle ein. Der Adrenalinspiegel steigt, dein Teamgeist wächst, denn dir wird bewusst: nur als Team schaffst du es, in der vorgegebenen Zeit aus deiner Situation zu entfliehen.

Ob im Crystal Camper oder bei den Hollywood Bombs: es wurde uns schnell klar, dass wir in allen Ecken suchen, den fragwürdigsten Hinweisen folgen und sogar Dingen, die leicht zu übersehen waren, ordentlich auf den Grund gehen mussten.

Hört sich interessant an, oder? Hier unsere Tipps an euch:

Geht hin, probiert es selber aus, und ihr werdet noch lange von diesem Event reden! Wir wissen, wovon wir sprechen und können dieses Erlebnis nur empfehlen.

Unseren herzlichen Dank an das Team vom ExitOut in Mönchengladbach! Die Alltagsausbrecher hatten einen tollen Abend mit viel Spass und Spannung.

Wir möchten gemeinsam etwas bewegen und Kindern und Erwachsenen ein bisschen Freude und Abwechslung in den Alltag bringen – dafür planen wir neue Projekte, natürlich auch in diesem Jahr.

Dahinter steckt viel harte und vor allen Dingen ehrenamtliche Arbeit. Deshalb würden wir uns über jede kreative und hilfsbereite Person freuen, die Lust hätte, mit uns gemeinsam spannende Projekte auf die Beine zu stellen. Macht doch einfach mit! Es macht Spaß!

Weihnachtsüberraschung mit dem Hindenburger und den Alltagsausbrechern

Die Alltagsausbrecher und der Hindenburger verschenken zu Weihnachten EHRENKARTEN für den Zirkus Flic Flac in Mönchengladbach. Die Show läuft unter dem Namen „X-MAS Show“. Für diejenigen, die nicht wissen, was sie erwartet hier ein paar Eindrücke:

Gezeigt werden Trampolin- und Trapezartistik von Weltstars, Schleuderbrettakrobatik und Cyr-Wheel-Artistik, aber auch Spitzenclowns.  Außerdem gibt es eine Motorcross-Freestyle Show und vieles mehr!

Jeden Tag (ab sofort) bis Samstag haben wir die Möglichkeit 300 Leuten eine Freude zu machen. Dazu müsst ihr nur mit dem zugehörigen Code an die Kasse gehen und eure Karten bis spätestens 15 Uhr am Tag der Vorstellung abholen. Das Zelt steht auf dem Roller Markt, Lürriper Strasse 123 in Mönchengladbach.
Die Codes:
21.12. Vorstellung 16 Uhr – Code XMASPower*
22.12. Vorstellung 16 Uhr – Code XMAS ADRENALIN*
23.12. Vorstellung 16 Uhr – Code WARTEN AUF DEN WEIHNACHTSMANN*
24.12. Vorstellung 14 Uhr – Code XMAS COUNTDOWN*
*solange der Vorrat reicht! Wer zuerst kommt, malt zuerst!
Wir wünschen allen viel Spaß bei der Show und schöne Weihnachtstage!

Gewinne mit den Alltagsausbrechern! Jetzt, wird wirklich ausgebrochen!

Es ist wieder an der Zeit aus deinem Alltag auszubrechen!

Du wolltest schon immer bei Dreharbeiten in Hollywood dabei sein, oder ein Crystal Camper live erleben?

Dich hat schon immer interessiert was sich hinter Exit Out in Mönchengladbach verbirgt?

Du liebst Nervenkitzel?

Dann bist du bei unseren Alltagsausbrecher Aktionen genau richtig.

Bevor dieses aufregende Jahr 2017 so richtig beginnt, müssen wir unbedingt noch gemeinsam Wort wörtlich ausbrechen! Tagtäglich werden wir mit der digitalen Welt konfrontiert, jetzt ist es an der Zeit diese loszulassen.

Weggesperrt von der außen Welt! –Nein, kein Computerspiel sondern ein Live Escape Game!

Du und dein Team habt die Herausforderung gemeinsam knifflige Rätsel zu lösen und bedrohlichen Situationen zu entkommen.Sammelt und untersucht Gegenstände, kombiniert versteckte Elemente, knackt Schlösser und löst den Fall. Damit euch das gelingt ist Köpfchen, Geduld und das Zusammenspiel der Gruppe gefragt.

hollywood

Aufregender geht es nicht? –Doch, ihr habt nur 60Minuten Zeit euch der Mission „Escape Room“ zu stellen!

Hat dich die Neugier gepackt? Dann nimm doch an unser Verlosung teil. Um zu gewinnen musst du nur folgendes tun:
1.) Schau dir unser Video an.
2.) Überlege dir, aus welcher Alltagssituation Du ausbrechen willst und mache ein Foto.
3.) Schreibe 2-3 Sätze, warum Du aus genau dieser Situation ausbrechen willst.
4.) Poste das Bild und eine kurze Beschreibung auf die Alltagsausbrecher Facebook-Seite.
Wir werden unter allen Teilnehmern, die sich bis zum 28.12.2016 melden, die uns zur Verfügung stehenden Plätze verlosen.
exit_out_moenchengladbach_logo

Die Alltagsausbrecher und das Exit Out Team aus Mönchengladbach garantieren dir, dass du bei unserer abendlichen Aktion am 04.01.2017 vor lauter Spannung nicht an deinen Alltag denken wirst

Das Alltagsausbrecher Familienfest – der Film

Es war mal wieder ein tolles und gelungenes Alltagsausbrecher Familienfest!

Zum krönenden Abschluss gehört natürlich auch ein kleiner Film dazu, der die Eindrücke, die wir alle gewinnen konnten, widerspiegelt. Hier kann man auch nochmal sehen, wie viel Spaß alle hatten, wir als Team und natürlich auch die rund 1.300 Besucher, die mit uns den Tag gefeiert haben. Besonders die Kinder waren begeistert von den abwechslungsreichen Stationen und den diversen anderen Aktivitäten.

Ein kunterbunter Tag für die ganze Familie!

Wir freuen uns schon heute, Sie/Euch beim nächsten Alltagsausbrecher Familienfest in 2017 begrüßen zu dürfen. Ideen und Anregungen nehmen wir gerne an, denn unsere Vorbereitungen für das nächste Jahr sind bereits angelaufen. Und wie immer sind wir offen für viele neue begeisterte Helfer und Partner, die uns auch im nächsten Jahr unterstützen.

Bis dahin

Ihr Alltagsausbrecher-Team