Olli & Anika Down Under – THE EXPLORER’S WAY – TEIL 2

Nachdem wir jetzt das rote Zentrum gesehen hatten, wurde es langsam Zeit aus der Hitze raus zu kommen und uns auf den Weg weiter gen Süden zu machen. Als dritten Bundesstaat nach Queensland und dem Northern Territory erreichten wir gegen Mittag South Australia. Kurz hinter der Grenze tankten wir Pumba auf und füllten unsere Mägen mit dem ein oder anderen Thunfischsandwich.

Um so viel vorweg zu nehmen: auf der Strecke Richtung Port Augusta gab‘s bis auf endlose Weite nicht viel zu sehen

worlds-end

Unseren ersten Übernachtungsstop – welcher wie sich später rausstellte (wahrscheinlich) einer mit Folgen war – legten wir 300m seitlich vom Highway auf einer einfachen Restarea ein. Hier gabs außer unendlich vielen Fliegen und einem Autowrack nicht viel zu sehen. Wir machten uns was zu essen, fotografierten ein wenig und gingen zeitig pennen.

130909-coober-pedy-5

Es war schon recht dunkel draußen, und deshalb entschieden wir uns auch unser Geschirr draußen stehen zu lassen und den Abwasch morgen zu machen.

130915-waikerie-rl-18

Als wir dann am nächsten Morgen aufwachten, lagen ein großes Küchenmesser und ein paar andere Sachen neben dem Auto. Wahrscheinlich der Wind – dachten wir – räumten auf, frühstückten eine Kleinigkeit und machten uns auf den Weg Richtung Coober Pedy. Hätten wir nochmal einen Blick auf Pumba geworfen, hätten wir uns 350km später vielleicht ein bisschen weniger gewundert. Dazu später mehr…

130915-waikerie-rl-28

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.